HomeAktuelles

Aktuelles

Wenn Sie wissen wollen, was in „unserem Dorf“ so los ist und was mit jedem Cent Spende passiert, können Sie sich hier informieren. Die wichtigsten erfolgreichen Projekte sind unsere zwei Gemüsegärten, die mit Solarenergie betriebenen Pumpen, die Arbeitserleichterung für die Frauen und die Bereicherung des Speisezettels.

Aus einem Gespräch von Dieynaba mit Mme Ndaye Fatou Sidy Fatou: Kannst Du mir etwas über deine Arbeit im Garten-Projekt berichten? Dieynaba: „Ich heiße Dieynaba Sow und kümmere mich um

Fatou Ndaye Sidi im Gespräch mit Aissata Diallo: „In meiner Familie habe ich mehr als 10 Personen zu ernähren. Im Garten pflegte ich schon vor 2015 ein Beet (das Projekt

Ndaye Fatou Sidy im Gespräch mit einer der Frauen, die dort ein Beet bewirtschaften: „Ich heisse Houraya Salif Dia und habe 16 Personen in der Familie, die ernährt werden wollen.

Die Wintersaison ist beendet. Im Oktober geht es vor allem darum, in den Gärten das Unkraut in den Gemüse-Parzellen zu jäten und in den Frühbeeten zu säen. Die tägliche Anforderung

„Ich heisse Habsatou Haran Ba und muss eine zehnköpfige Familie ernähren. Seit 2014 bearbeite ich ein Parzelle in unserem Garten. Diese Arbeit halte ich für sehr wichtig. Wir haben dadurch

Im August fielen die ersten Regentropfen der Regenzeit in Sinthiou Mbal. Die Frauen sind jetzt doppelt belastet, einmal durch die Pflege und Ernte in den Gärten (Auberginen, Paprikaschoten, eine Ampfersorte

Der Zyklus des Anbaus ist zu Ende. Der „Winter“ hält langsam Einzug, wenn auch mit schwachen Regenfällen, die gelegentlich sogar bei großer Hitze unterbrochen wurden. Geerntet werden hauptsächlich Auberginen, Paprikaschoten,

Zweimal hat es in diesem Monat, wenn auch nur schwach, geregnet. Aber immerhin. Die Hitze hält an. Mit dem Gemüseanbau und der Ernte geht es auch im Juni gut voran.

Auch wenn es zunehmend heiß wird, gehen die Arbeiten in den Gärten auch im Mai erfolgreich weiter (Photo). Zur Erinnerung: Auberginen, Paprika, Sauerampfer, Erbse etc … Wie immer begleite und berate

Sie wollen uns unterstützen und Spenden

Spenden sind willkommen und fließen direkt in unsere Gartenprojekte, die vom örtlichen Frauenverein und den Familien aus Sinthiou Mbal bestellt, gepflegt und geerntet werden. Die Spenden – gemeinnützig – helfen darum ohne Umwege, bessere Lebensverhältnisse im Dorf zu befördern.

Spenden Sie für den Verein Bamtaare – Senegal 2010