HomeAktuelles

Aktuelles

Wenn Sie wissen wollen, was in „unserem Dorf“ so los ist und was mit jedem Cent Spende passiert, können Sie sich hier informieren. Die wichtigsten erfolgreichen Projekte sind unsere zwei Gemüsegärten, die mit Solarenergie betriebenen Pumpen, die Arbeitserleichterung für die Frauen und die Bereicherung des Speisezettels.

An Sonne fehlt es ja nicht und das Wasser in den Gärten kommt aus unserem gemeinsamen Projekt der Brunnen mit Solarpumpen. Zur Erinnerung: 2010 hatten wir, eine kleine Gruppe aus

Im Dezember 2023 hat uns unsere örtliche Projekt-Betreuerin im Sénégal eine Reihe interessanter Bilder geschickt und ausserdem eine kleine Video-Aufnahme beigelegt. Solche „lebendigen Dokumente“ zeugen vom Sinn und vor allem

Anpflanzung

Anpflanzung: Zum Jahresende hin sind die Frauen aus Sinthiou Mbal in den Gärten wieder aktiv, wie eine ganze Fotostrecke von Mme Ndaye Fatou Sidy zeigt. Während einige Frauen neu anpflanzen,

Volkssprachen, zum Beispiel PULAAR, sind im Sénégal oft der Grund, warum schon in der Vorschule die wenigen Schüler und Schülerinnen bevorteilt sind, in deren Elternhaus nicht nur die Volkssprache, sondern

Wie uns Mme Ndaye Fatou Sidy mitteilt, hat der Präfekt der Region die Frauengruppe und deren Vorstand offiziell betätigt. Die Bestätigung entspricht dem Nachweis der Eintragung in das Vereinsregister mit

Mme Fatou Ndaye Sidy, Ernährungsberaterin in Ourossogui (Senegal, Region Matam) besucht jeden Donnerstag unser gemeinsames Projekt imDorf Sinthiou Mbal der Gemeinde Nabadji Civol. Aus ihrem August.Bericht: Es beginnt, wenn auch

Aus dem Juli-Bericht von Mme Ndaye Fatou Sidi und eigener Recherche: Im Juli liegt der Schwerpunkt der Erntearbeit auf den seit einigen Jahren eingerichteten Reisfeldern am Seitenarm des Flusses Senegal.

Aus dem Juni-Bericht von Mme Ndaye Fatou Sidy, Ourossogui: Der Bericht verweist auf die Bedeutung der Gemüsegärten für die Ernährung, den „Speisezettel“ der Familien in unserem Partnerdorf Sinthiou Mbal (nördlicher

Donnerstag-Foto von Mme Ndaye Fatou Sidy (Ourossogui/Senegal) im „kleinen“ Garten der Frauen von Sinthiou Mbal (Matam/Senegal). Von wegen klein: Rund dreißig Familien teilen sich diesen Garten im südlichen Teil des

Ins Kino gehen um Afrika und den Senegal zu verstehen, zu fühlen, zu erleiden: DANCING PINA. In der Tradition der deutschen Choreografin und Tänzerin PINA BAUSCH entstand vor Dakar eine

Im nördlichen Senegal ist es zur Zeit sehr heiß. Mme Ndeye Fatou Sidy berichtet aus unserem Partnerdorf SINTIOU MBAL, es sei nicht mehr möglich, Salate zu ernten. Trotzdem gebe es

Nicht alle Kinder gehen in die Schule Niemand weiß es so ganz genau. Aber rund zwei Drittel der Kinder gehen in Sinthiou Mbal in die Grundschule mit staatlichem Lehrprogramm, danach

Sie wollen uns unterstützen und Spenden

Spenden sind willkommen und fließen direkt in unsere Gartenprojekte, die vom örtlichen Frauenverein und den Familien aus Sinthiou Mbal bestellt, gepflegt und geerntet werden. Die Spenden – gemeinnützig – helfen darum ohne Umwege, bessere Lebensverhältnisse im Dorf zu befördern.

Spenden Sie für den Verein Bamtaare – Senegal 2010